Gi

/Messgehen

Performance, 30 Minuten
Kiel 2017

Konzept und Durchführung: Linda Furker

Mit: Instituts für Körper und Raum – Wahrnehmung und Denken (koerawade)

#Promenadologie
#Interventionen im urbanen Raum
#Stadt-Raumwahrnehmung
#Gehen als bewusste Handlung

In der Performance Messgehen untersuche ich die Praxis des ­Gehens als Handlung, ausgehend von Michel De Certeaus Ausführungen über das ­Gehen in der Stadt und ­Hanna Arendts Vita Activa.
Ziel ist es konditionierte Handlungsweisen über künstlerische Aktionen zu unterbrechen und in Frage zu stellen.

Mittels individuell erstellter Ortsbegehungsübungen werden Teile des Stadtraums performativ erkundet um daraus relevante Erkenntnisse zu gewinnen, urbane Leitsysteme zu verlassen, bzw. alternative Bewegungsstrategien im städtischen Raum zu entwickeln. In Relation zu diesem werden Bewegungsmöglichkeiten und -qualitäten untersucht.

Sich aus den eigenen Konventionen und Handlungsmustern im öffentlichen Raum herauszubewegen, indem ungewohnte Strategien entwickelt und erprobt werden, stellt sich als persönliche Herausforderung dar. Zum einen folgen auf abweichende Handlungen und Bewegungsmuster im funktional-räumlichen Leitsystem der Stadt vorwiegend ablehnende Reaktionen, bzw. Blicke und Äußerungen, die störendes Verhalten in Frage stellen. Zum anderen erfahre ich mich in der Rolle der Performerin als verkörperten Störfaktor im geordneten und funktionierenden Leitsystem des öffentlichen Raums der Stadt.

… stehen, bücken, anlegen, markieren, aufrichten, Schritt, stehen, bücken, anlegen, markieren, aufrichten, Schritt, stehen, bücken..

… messen eigener Standort – Standort Person, Fuß – Fuß, Fuß Person umkreisen, Distanz beziffern …

CV

*1981, Dohna (Ostdeutschland)

Ausbildung
seit     2021 M.A. am Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin
2013 – 2017 Studium an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg
2017    B.A. Kunst im Sozialen. Kunsttherapie. Kunstpädagogik
2013 – 2017 Freie Kunst bei Professor Jochen Stenschke
2011 – 2013 Kunstschule WLadimir Prib, Berlin

Stipendium
2021 Ideenwerkstatt Projektstipendium KunstKommunikation 22, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
2018 Gaststipendium im Künstlerhaus Bremen

Ausstellungsbeteiligungen
2018 Connecting Places, Künstlerhaus Bremen
2017 Spuren im Dreiländereck, Absolventenausstellung, Hochschule Ottersberg
Spieglein Spieglein, Kunsthaus Kannen, Münster
2016 On Wire, level one, Hamburg
Osierko, Projektentwurf, Rathaus Ottersberg
2015 Hierpunktjetzt.Jetztpunkthier, Offspace Galerie Rauer20, Bremen
Muttersrockzipfel, CES Kunstpreis 2015, Velbert
2014 Kombinat Intertrackt, level one, Hamburg

Film
2020 Fühle mich als Moabiterin, mit Wenling Chung unter Mitwirkung von Myriam Zeilmeir, Animationsfilm/Experimentalfilm, 4:11 min, Kurz & Bündig, City Kino Wedding, Berlin
2019/2020 Pending Business, mit Felix Richter, Kurzfilm, 3 min, Frauenscreening, Ost-Passage Theater/Pöge-Haus e.V., Leipzig

Kunstvermittlung Workshops
2021 Das Flüstern der Dinge, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Regenbogen-Grundschule, Berlin
KinderKultur-Schnupperkurse, Kunstworkshops in Kiezstuben der Gewobag-Nachbarschaften und Unterkünften für Geflüchtete, im Rahmen des KinderKulturMonat, Berlin
2020 Map your Kiez, Kunstworkshops mit Wanda Growe, im Rahmen des talentCAMPus Neukölln – Endlich wieder Kunst, Berlin
KinderKultur-Schnupperkurse, Kunstworkshops in Kiezstuben der Gewobag-Nachbarschaften und Unterkünften für Geflüchtete, im Rahmen des KinderKulturMonat, Berlin
2019 WasgibtsWasfehlt?, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Hunsrück-Grundschule/City-Grundschule, Berlin
2018 Die Mitmachkarte, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Regenbogen-Grundschule, Berlin
Hiller und Freund, Kunst-Projektwoche mit Franziska Pohl (Soziokulturelles Zentrum Hillersche Villa), im Rahmen der Stolpersteinverlegung Bertha Hiller und Josef Freund, mit dem Philosophiekurs/12. Klasse, Christian-Weise-Gymnasium, Zittau
2016 Spieglein Spieglein, Partizipatives Porträtprojekt mit Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg und Angestellten der Alexianer unter der Leitung von Cony Theis, Münster
Map Your Space, Kunst-Projektwoche mit Teresa Häußler, Caroline Kapp, geflüchteten Frauen und Frauen aus Bremen, Bremen
Zeltbilder – Ein Projekt von Geflüchteten, Kuration der Ausstellung
mit Teresa Häußler, Detlef Ambrassat, Gil Staug, im Rahmen der Themenwoche Flucht und Exil, westend KULTUR.WERKSTATT, Bremen
2015 Erstaufnahme, Workshops
mit Teresa Häußler, Detlef Ambrassat, Gil Staug, Eva Matz, Erstaufnahmelager NW1, Bremen
Da guckst du! Spielerische Handlungen im performativen Raum Schule, Kunst-Projektwoche mit Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, Wümmeschule Ottersberg/IGS Lilienthal, Grasberg