Gi

/Connecting Places I+II

Connecting Places I
Projektow Budownictwa

Zeichenserie aus 48 Ansichtskarten, 102 x 147 mm, diverse Malgründe, Tuschestifte, 2018

#Stadt-Raumwahrnehmung
#Identität
#Promenadologie
#Kommunikation


Als Gegenentwurf zum zeitgenössischen Instagram-Post, der einen Moment der Selbstinszenierung dokumentiert, steht bei Connecting Places der Ort mit seinen ästhetischen, strukturellen, historischen, skurrilen und peripheren Qualitäten im Fokus.

Innerhalb von 50 Tagen werden Grafiken im Postkartenformat zu Charakter, Geschichte und Phantasma des Örtlichen im Briefkasten des Künstlerhauses Bremen eintreffen. Die entstehende Sammlung wächst so zu einem Miniaturarchiv von Begegnung und Korrespondenz im öffentlichen Raum.

Connecting Places II
Reiseset – 6 Editionen zur postalischen Vernetzung

Digitaldruck 841 mm x 1189 mm, 2018

Mit: Teresa Häußler

#Stadt-Raumwahrnehmung
#Identität
#Promenadologie
#Kommunikation
#Währung

 

Sie sind klein, schmecken fies, kosten Geld und sind für Millionen Menschen sichtbar. Briefmarken sind kleine Grafiken auf einer Fläche von nicht einmal 4 mal 4 Zentimetern. Für die Gestaltung der Briefmarken ist in Deutschland das Bundesfinanzministerium zuständig. Themen darf aber jeder vorschlagen: Eine formlose E-Mail oder ein Brief an das Referat VIII A7 des Bundesfinanzministeriums genügt. Welche Themen auf den Briefmarken dargestellt und in den gesellschaftlichen Umlauf gebracht werden sollen, diskutiert normalerweise ein Programmbeirat aus Politiker*innen, Verwaltungsfachleuten, Grafiker*innen, Philatelist*innen und Vertreter*innen der Post.

Die Sonderpostwertzeichen mit den Motiven Fundstücke aus Bremen, Aufenthaltsorte der Künstlerinnen und Zeichnungen sind Bestandteil der Sonderpostwertzeichenserie Reiseset – 6 Editionen zur postalischen Vernetzung. Eine Ästhetik der Vernetzung wird hier überführt in eine Institution der Vernetzung und deutet somit einen Metabolismus des Austauschs an.

CV

*1981, Dohna (Ostdeutschland)

Ausbildung
seit     2021 M.A. am Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin
2013 – 2017 Studium an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg
2017    B.A. Kunst im Sozialen. Kunsttherapie. Kunstpädagogik
2013 – 2017 Freie Kunst bei Professor Jochen Stenschke
2011 – 2013 Kunstschule WLadimir Prib, Berlin

Stipendium
2021 Ideenwerkstatt Projektstipendium KunstKommunikation 22, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
2018 Gaststipendium im Künstlerhaus Bremen

Ausstellungsbeteiligungen
2018 Connecting Places, Künstlerhaus Bremen
2017 Spuren im Dreiländereck, Absolventenausstellung, Hochschule Ottersberg
Spieglein Spieglein, Kunsthaus Kannen, Münster
2016 On Wire, level one, Hamburg
Osierko, Projektentwurf, Rathaus Ottersberg
2015 Hierpunktjetzt.Jetztpunkthier, Offspace Galerie Rauer20, Bremen
Muttersrockzipfel, CES Kunstpreis 2015, Velbert
2014 Kombinat Intertrackt, level one, Hamburg

Film
2020 Fühle mich als Moabiterin, mit Wenling Chung unter Mitwirkung von Myriam Zeilmeir, Animationsfilm/Experimentalfilm, 4:11 min, Kurz & Bündig, City Kino Wedding, Berlin
2019/2020 Pending Business, mit Felix Richter, Kurzfilm, 3 min, Frauenscreening, Ost-Passage Theater/Pöge-Haus e.V., Leipzig

Kunstvermittlung Workshops
2021 Das Flüstern der Dinge, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Regenbogen-Grundschule, Berlin
KinderKultur-Schnupperkurse, Kunstworkshops in Kiezstuben der Gewobag-Nachbarschaften und Unterkünften für Geflüchtete, im Rahmen des KinderKulturMonat, Berlin
2020 Map your Kiez, Kunstworkshops mit Wanda Growe, im Rahmen des talentCAMPus Neukölln – Endlich wieder Kunst, Berlin
KinderKultur-Schnupperkurse, Kunstworkshops in Kiezstuben der Gewobag-Nachbarschaften und Unterkünften für Geflüchtete, im Rahmen des KinderKulturMonat, Berlin
2019 WasgibtsWasfehlt?, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Hunsrück-Grundschule/City-Grundschule, Berlin
2018 Die Mitmachkarte, Kunst-Projektwoche, mit Wanda Growe, im Rahmen des KinderKulturMonat, Regenbogen-Grundschule, Berlin
Hiller und Freund, Kunst-Projektwoche mit Franziska Pohl (Soziokulturelles Zentrum Hillersche Villa), im Rahmen der Stolpersteinverlegung Bertha Hiller und Josef Freund, mit dem Philosophiekurs/12. Klasse, Christian-Weise-Gymnasium, Zittau
2016 Spieglein Spieglein, Partizipatives Porträtprojekt mit Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg und Angestellten der Alexianer unter der Leitung von Cony Theis, Münster
Map Your Space, Kunst-Projektwoche mit Teresa Häußler, Caroline Kapp, geflüchteten Frauen und Frauen aus Bremen, Bremen
Zeltbilder – Ein Projekt von Geflüchteten, Kuration der Ausstellung
mit Teresa Häußler, Detlef Ambrassat, Gil Staug, im Rahmen der Themenwoche Flucht und Exil, westend KULTUR.WERKSTATT, Bremen
2015 Erstaufnahme, Workshops
mit Teresa Häußler, Detlef Ambrassat, Gil Staug, Eva Matz, Erstaufnahmelager NW1, Bremen
Da guckst du! Spielerische Handlungen im performativen Raum Schule, Kunst-Projektwoche mit Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, Wümmeschule Ottersberg/IGS Lilienthal, Grasberg